hello world!
3D Rendering abstract asphalt light in dark street and smoke on black background
Schachtstraße 1
99706 Sondershausen
Mo - Fr: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa: 09:00 - 13:00 Uhr
+49 (0) 363 270 1545
Schachtstraße 1
99706 Sondershausen
Mo - Fr: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa: 09:00 - 13:00 Uhr
+49 (0) 363 270 1545
Test: Mazda CX-3
Effiziente & Leistungs-
starke Motoren
Umfassendes Infotainment-
paket
Prämiertes Design
Einparkhilfe
Ihr Neuwagen-Portal
Effiziente &
Leistungsstarke
Motoren
Umfassendes
Infotainment-
paket
Einparkhilfe
Prämiertes
Design

Mazda CX-3 Test | Preis | technische Daten | Ausstattungsvarianten | Selection | Erfahrungen | Automatik | Hybrid | PS | Kofferraum | 2021

Mazda CX-3 im Test 2021 - Preise, Ausstattungsvarianten, technische Daten & Co. im Überblick

Der Mazda CX-3 erhält im Rahmen der neuen Generation zum Modelljahr 2021 kein Facelift – das schicke Design bleibt, wie es ist. Der CX-3 geht auch in der neuen Auflage als 5-Türer mit 16-Zoll-Felgen oder optional mit 18-Zoll-Felgen an den Start. Dabei ist weniger mehr: Es gibt jetzt nur noch eine Motorisierung, den 2,0-l-Vierzylinder mit 121 PS. Auf den optionalen Allradantrieb für den City-SUV wurde ebenfalls verzichtet.

Insgesamt startet der Mazda CX-3 komfortabler und effizienter ins Modelljahr 2021. Wie alle anderen Modelle wurde auch der CX-3 2021 auf die neueste EURO-Norm aktualisiert. Der Motor ist jetzt noch sparsamer und mit der übernächsten Auflage – der Euro6d temp – ausgestattet. Dadurch verspricht der japanische Automobilhersteller beste Abgaswerte beim CX-3.

Mazda CX-3 Grau Frontalansicht
Mazda CX-3 2021, Frontalansicht
Highlights
Klimaautomatik
City-Notbremsassistent (SCBS)
ABS
G-Vectoring Control (GVC)
Tempomat (Cruisematic)
Leichtmetallfelgen
Mazda Connect1
Berganfahrassistent (HLA)
Einparkhilfe hinten (Ausstattungsvariante Selection)
Spurhalteassistent (LDWS) (Ausstattungsvariante Selection)

Beschreibung

Der Mazda CX-3 war einer der ersten Kombis der SUV-Klasse. Die sogenannten Sports Utility Vehicles sind in Deutschland besonders beliebt – allen voran die kleineren Kompakt-SUVs. Sie sind verhältnismäßig günstig und bieten dank ihrer Sitzhöhe eine gute Übersicht im Verkehr, überzeugen dabei mit Komfort und jeder Menge Leistung. 2021 waren in Deutschland insgesamt 4,3 Millionen SUV auf den Straßen unterwegs, wobei ihr Anteil bei den Neuzulassungen laut Kraftfahrzeugbundesamt auf 24 % gestiegen ist. 

Viele Hersteller stellen ihren Kunden mehrere SUV-Modelle zur Auswahl. Der japanische Autobauer Mazda bietet neben dem kompakten Crossover-SUV CX-3 auch den großen Bruder, den CX-5, als Mittelklasse-SUV an. 

Der Mazda CX-3 ist seit 2015 auf dem deutschen Markt vertreten. Seine Basis ist die gleiche Plattform wie die des Mazda 2, jedoch mit vier Türen und fünf Sitzplätzen. Schon das 2015er-Modell konnte laut ADAC-Test mit seiner hohen Sicherheit überzeugen. Außerdem wurde der Japaner mit dem Titel „Firmenwagen des Jahres 2016“ ausgezeichnet. Mit dem kleinen Bruder des CX-5 hatte Mazda den Markt für Kompakt-SUV im Sturm erobert, der immer wichtiger für dieses Segment wird. Angesichts der zunehmenden Konkurrenz anderer Marken musste für das Modelljahr 2021 eine überarbeitete Version des CX-3 her. Der neue City-SUV ist beim Mazda-Vertragshändler ab 21.390 Euro erhältlich. 

Was sich am neuen Mazda CX-3 geändert hat, ob der kleine Japaner mit seiner direkten Konkurrenz wie dem Opel Mokka, dem Nissan Juke, dem Mini Countryman und dem Renault Captur mithalten kann und ob sich eine Probefahrt lohnt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Exterieur und Interieur: Karosserie, Cockpit, Lenkrad, Innenraum und Kofferraum

Äußerlich hat sich am neuen Mazda CX-3 nichts geändert, bis auf die zusätzliche Lackierung in Polymetal Grau. Die außergewöhnliche Formgebung des Mazda CX-3 wurde nach dem Motto „Soul of Motion“ gestaltet. Mit der Designlinie Kodo kann der Mazda CX-3 eindeutig seiner Familie zugeordnet werden – in der Frontansicht besteht durchaus Verwechslungsgefahr mit anderen Mazda-Modellen. Die ähnliche Formensprache ist auch bei der Konkurrenz sichtbar. 

Dafür hebt sich der CX-3 im Design deutlich von seinen Konkurrenten in der Kompakt-SUV-Klasse ab. Das glänzende Markenemblem in Chrom ist in einen auffälligen Frontgrill gefasst, dessen verchromte Einfassungen bis in die Hauptscheinwerfer reichen. Für besten Wiedererkennungswert sorgt die markentypische Lichtsignatur der LED-Tagfahrleuchten. 

Durch die wellenförmige Gürtellinie wirkt der CX-3 in der Seitenansicht sehr dynamisch. Weil das Dach nach hinten steil abfällt, wirkt der Wagen in seiner Gesamtheit harmonisch. Die schmale, trapezförmige Heckscheibe passt zu den ebenfalls trapezförmigen Heckleuchten. Das Heck wirkt insgesamt definiert und die beiden Auspuffrohre aus Edelstahl vervollständigen das ansprechende Gesamtbild. Die ringsum verlaufenden, für SUVs typischen Beplankungen aus Kunststoff weisen zumindest optisch auf seine Offroad-Tauglichkeit hin.

Im Inneren des Wagens wirkt alles perfekt aufeinander abgestimmt; hier fügt sich jedes Element in das elegante, aber schlichte Cockpit-Design ein. Wirkt der Touchscreen in der Mittelkonsole zunächst etwas aufgesetzt, gewöhnt sich das Auge schnell daran und er fügt sich harmonisch ein. Weil das Wageninnere sehr schlicht gehalten ist, lenkt nichts vom Wesentlichen ab: dem Blick auf die Straße. 

Das Lenkrad liegt gut in der Hand und fühlt sich wertig an, die Materialien wirken gut verarbeitet. Kontraste entstehen durch Designelemente, die an Carbon erinnern. Die Sitze sind bequem und kaum höher als in kleineren Autos. Lediglich die Beinauflage ist etwas kurz geraten. Der Fahrersitz ist elektrisch verstellbar, der Beifahrersitz höhenverstellbar. 

Im Vorderraum finden auch größere Fahrerinnen und Beifahrer ausreichend Platz. Im Fond ist die Kopffreiheit etwas eingeschränkt wegen der schräg abfallenden Dachkante. 

Die Rücklehnen können umgeklappt werden, sodass statt 350 l insgesamt 1.260 l im Kofferraum zur Verfügung stehen. Die Ladekante des Kofferraums ist etwas zu hoch geraten, sodass man alles, was verstaut werden soll, hineinheben muss. Der größte Kritikpunkt ist die eingeschränkte Sicht (vor allem nach hinten), da die Seitenverglasung doch sehr flach und die Gürtellinie sehr hoch ist.  

Mazda CX-3 Innenaufnahme
Innenaufnahme des Mazda CX-3 2021

Technische Daten: Leistung, Verbrauch und Motorisierung

Das Motorenangebot beschränkt sich beim Mazda CX-3 2021 auf einen 121 PS starken Benzin-Motor mit Vorderradantrieb (FWD). Verbaut ist hier entweder ein 6-Gang-Schaltgetriebe oder ein 6-Stufen-Automatikgetriebe (erhältlich ab der Ausstattungslinie Selection). 

Eine Neuerung ist die Zylinderabschaltung: Die beiden äußeren der 4 Zylinder können über schaltbare Lagerpunkte der Ventilschlepphebel deaktiviert werden. Zusammen mit weiteren Verbesserungen wie der Mehrstufen-Einspritzung verbraucht der Motor laut Herstellerangaben deshalb bis zu 14,5 % weniger Kraftstoff und stößt weniger Partikel aus. Die Euro 6d-ISC-FCM-Norm ist so auch ohne Benzinpartikelfilter einzuhalten. Die Zylinderabschaltung ist nur mit dem 6-Gang-Getriebe erhältlich, Automatik-Fans müssen demnach die schlechteren Verbrauchs- und Umweltwerte in Kauf nehmen.

Benzinmotorkw (PS)Kraftstoffverbrauch (kombiniert)**CO2-Emission (kombiniert)**Getriebe
e-SKYAKTIV G 2.0 89 (121)6,2 l /100 km140 g/kmSechsgang-Schaltgetriebe
e-SKYAKTIV G 2.0 89 (121)7,1 l/100 km160 g/km6-Stufen-Automatikgetriebe
Mazda CX-3: Übersicht der SKYAKTIV-Motorisierungen

Sicherheit und Assistenzsysteme: G-Vectoring, Notbrems- und Berganfahrassistent usw.

Jeder CX-3 ist nun mit der neuen G-Vectoring-Control-Technologie ausgestattet. Die Software, die zuerst beim Facelift des neuen Mazda 6 vorgestellt wurde, regelt das Drehmoment bei jeder Lenkbewegung, um das Einlenkverhalten zu verbessern: Eine minimale Korrektur des Drehmoments verschiebt die Radlasten in einem Bereich von 20 bis 30 Newton. Diese Technik kann nicht deaktiviert werden.

Auch andere technische Assistenzsysteme bekamen Upgrades. Das Head-up Display zeigt jetzt beispielsweise noch schärfer und in Farbe an (nur im Design- & Komfort-Paket für die Selection-Ausstattung). Zusätzlich zu den Navigationspfeilen und Geschwindigkeitsangaben erfolgen nun auch Hinweise zu Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie Spurhaltehinweise.

Die neue, hochauflösende Kamera erkennt Verkehrsschilder, weshalb der Bremsassistent jetzt bis zu einem Tempo von 80 km/h genutzt werden kann. Die Mazda Radar Cruise Control funktioniert radargestützt und hält zwischen 30 und 200 km/h Abstand und Geschwindigkeit.

Der CX-3 ähnelt dem CX-5 nicht nur optisch, auch die Assistenzsysteme orientieren sich am großen Bruder. Dazu gehören neben dem serienmäßigen Reifendruckkontrollsystem und der Warnblinkaktivierung bei Notbremsungen auch der Berganfahrassistent, das intelligente Motor Stopp- / Start-System i-STOP, der City-Notbremsassistent, die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit radargestützter Distanzregelung sowie die Spurhalte- und Spurwechselassistenten – alles Funktionen, die in dieser Klasse nicht zu den gängigen Ausstattungsoptionen zählen. Die Einparkhilfe über Parksensoren, die sich bei unserem Testfahrzeug nur am Heck befanden, gibt ausschließlich akustische Signale, mit deren Hilfe die unübersichtliche Front in eine Parklücke gelenkt werden muss.

Das Multimedia- und Kommunikationssystem des CX-3 wird über das 7 Zoll große Touch-Display bedient. Möglich ist das aber auch mit dem Drehregler und einigen Tasten in der Mittelkonsole. Während der Fahrt ist die Touch-Funktion ohnehin deaktiviert.

Für das Navigationssystem stellen die Routenberechnung, die Berechnung alternativer Routen beim Verlassen der aktuellen Route und die korrekte Darstellung der Strecke kein Problem dar – alles funktioniert einwandfrei. Die angegebenen Höchstgeschwindigkeiten werden allerdings nicht durch die hochauflösende Kamera erfasst, sondern sie stammen aus den Informationen des digitalen Kartenmaterials, die oft nicht aktuell sind.

Testberichte zum CX-3

Die Experten vom ADAC bewerteten das Fahrgefühl des Mazda CX-3 2021 als gut. Von der Zylinderabschaltung ist man beim ADAC überzeugt. Positiv wird auch die Ausstattung des Mazda CX-3 eingeschätzt, die schon in der Serienausstattung umfassend sei. Ein weiteres Plus sei das intuitive Infotainment, das im Modelljahr 2021 hinzukam. Ein Manko sieht der ADAC-Experte im Platzangebot des CX-3; wer im Alltag etwa mehr Raum brauche, könne aber auf den Mazda CX-30 oder den Mazda CX-5 umsteigen. 

Auch im Vergleich von rtl.de wurden Vor- und Nachteile des CX-3 2021 unter die Lupe genommen. Das allgemeine Fazit fällt hier positiv aus. Kritikpunkte sind allerdings ebenfalls der etwas zu kleine Kofferraum und die immer noch viel Raum einnehmende C-Säule. Dennoch punkte der CX-3 mit viel Fahrspaß, viel Sicherheit und modernem Design. 

Mazda CX-3 in grau von schräg vorne in Fahrt
Mazda CX-3 2021 in Polymetal-grau

Preise und Ausstattungslinien

Die Ausstattung des Mazda CX-3 hängt von der Modellvariante ab. Highlights der Ausstattungslinien sind die serienmäßige Klimatisierungsautomatik sowie Regensensoren, Einparkhilfen und vieles mehr. Die serienmäßige Ausstattung des CX-3 ist ab 21.390 Euro* erhältlich. Die Ausstattungslinie Selection ist ab 24.140 Euro* im Handel, das zusätzliche Design- & Komfort-Paket kostet 1.040 Euro.* Die Sonderausstattung Homura ist ab 24.640 Euro* zu bekommen. 

Preis ab 21.390 Euro*

Ausstattung:

Sicherheit

  • City-Notbremsassistent mit Fußgängererkennung (SCBS), auch bei Nacht
  • elektronische Parkbremse mit Auto-Hold-Funktion
  • G-Vectoring-Control (GVC) Fahrdynamikregelung 
  • dynamische Stabilitätskontrolle (DSC)
  • Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer (Cruisematic)
  • Mobilitäts-Kit mit Kompressor und Reifendichtmittel
  • Notbrems-Warnblinkautomatik (ESS)
  • Reifendruckkontrollsystem (TMPS)
  • Komfortblinkfunktion
  • elektronische Wegfahrsperre

Außen

  • Außenspiegel beheizbar und elektrisch anklappbar
  • Außenspiegel mit integrierten Seitenblinkern
  • Coming-/ Leaving-Home-Lichtfunktion
  • Colorverglasung, wärmedämmend
  • Dachheckspoiler, Dachantenne, Türgriffe und Außenspiegel in Wagenfarbe lackiert
  • Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung
  • Halogen-Scheinwerfer und -Tagfahrlicht

Innen

  • Airbags: Front-Airbag für Fahrer- und Beifahrer; Kopf-/Schulter-Airbags; Seitenairbags vorn
  • Berganfahrassistent (HLA) und i-STOP intelligentes Motor Stop- / Start-System
  • digitaler Drehzahlmesser, analoge Geschwindigkeitsanzeige
  • elektrische Fensterheber mit Komfortfunktion für das Fahrerfenster
  • Fahrersitz und Beifahrersitz höheneinstellbar
  • Gurtstraffer mit Gurtkraftbegrenzer vorn
  • Innenrückspiegel automatisch abblendend
  • Klimatisierungsautomatik
  • Lenkradbedientasten für Audioquelle und Lautstärke
  • Lenksäule höhen- und längeneinstellbar
  • Leselampen vorn
  • Make-up-Spiegel in der Sonnenblende für Fahrer und Beifahrer
  • Mittelarmlehne vorn und hinten
  • Motor-Start-/Stopp-Knopf
  • Multi-Informations-Display mit Außentemperaturanzeige und Touring-Computer
  • Warnleuchte und -ton für nicht angelegte Sicherheitsgurte
  • 3-Punkt-Automatikgurte

Konnektivität und Infotainment

  • Android Auto™ und Wireless Apple CarPlay®
  • Audiosystem mit Radio, AUX-Anschluss, 2 USB-Anschlüsse, CD-Player (MP3-fähig), 6 Lautsprecher, 17,8 cm Touchscreen, Digitalradio-Tuner (DAB+) 
  • Mazda Connect1: mit 17,8 cm Farbdisplay (7 Zoll) und Multi Commander
  • Freisprecheinrichtung mit Sprachsteuerung und Bluetooth® mit Audiostreaming

Preis ab 24.140 Euro*

Zusätzliche Ausstattung:

Sicherheit

  • Ausparkhilfe (RCTA) 
  • Einparkhilfe hinten
  • Spurhalteassistent (LDWS)
  • Spurwechselassistent Plus (BSM)

Außen

  • Außenspiegel automatisch anklappbar
  • Außenspiegel mit integrierten Seitenblinkern
  • Heck- und Seitenscheiben hinten abgedunkelt
  • Licht- und Regensensor
  • LED-Nebelscheinwerfer
  • LED-Tagfahrlicht und -Rückleuchten

Innen

  • Sitzheizung vorn

Konnektivität und Infotainment

  • Mazda-SD-Navigationssystem

Preis ab 25.180 Euro*

Zusätzliche Ausstattung zu Selection:

Sicherheit

  • Einparkhilfe vorn
  • Rückfahrkamera

Außen

  • LogIn: schlüsselloses Zugangssystem
  • 18-Zoll-Leichtmetallfelgen
  • Chrom-Applikationen innen und außen
  • Design-Applikationen im Kühlergrill

Innen

  • Schaltwippen am Lenkrad (für Automatikgetriebe)
  • Sitzbezüge aus Stoff/Ledernachbildung

Konnektivität und Infotainment

  • Head-up Display mit hochauflösender Farbdarstellung zur Anzeige fahrrelevanter Informationen im Sichtfeld des Fahrers

Preis ab 26.780 Euro*

Zusätzliche Ausstattung:

Sicherheit

  • 360° Monitor
  • Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage (MRCC)
  • Pre-Crash Safety-System mit aktivem Bremseingriff (SBS) inklusive Stauassistenzfunktion (nur mit SKYACTIV-Drive Automatikgetriebe)
  • City-Notbremsassistent Plus (SCBS R)
  • Müdigkeitserkennung (DAA)
  • Verkehrszeichenerkennung (TSR)
  • Einparkhilfe vorn
  • Rückfahrkamera
  • Matrix LED-Lichtsystem

Innen

  • Lenkradheizung

Konnektivität und Infotainment

  • BOSE® Sound-System mit 7 Lautsprechern

Preis ab 24.640 Euro*

Ausstattung:

Außen

  • 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit 215/50-R18 Bereifung
  • Außenspiegelkappen und Kühlergrill-Applikationen in Schwarz

Innen

  • Innenraum-Applikationen am Armaturenbrett und den Türverkleidungen in Braun
  • Ledernachbildung5 in Weiß mit braunen Highlights

Mazda CX-3: Test-Fazit

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass der neue Mazda CX-3 optisch einen einwandfreien Auftritt hinlegt. Gleichzeitig besticht der Crossover-SUV mit angenehm komfortabler Bedienung und Ergonomie, während Platzangebot und Raumgefühl eher für kleinere Insassen konzipiert scheinen. Dennoch bleiben einige wichtige Aspekte im Hintergrund – oder zumindest verschiedenen Optionspaketen vorbehalten.

Der CX-3 ist ein sparsames Auto, vor allem in Hinsicht auf den Kraftstoffverbrauch. Bei den Assistenzsystemen wurde nicht gespart, sodass der kompakte SUV hier mit den größeren Konkurrenten mithalten kann. Dafür müssen Käufer dann aber in die höheren Ausstattungsvarianten investieren. Die Serienausstattung hat mit dem 2021er-Update deutlich mehr Funktionen erhalten, allerdings ist auch der Einstiegspreis um knapp 2.000 Euro gestiegen.

Trotz einiger Kritikpunkte kann der Mazda CX-3 insgesamt nach wie vor überzeugen. Er ist ein solider, sparsamer, gut verarbeiteter Kompakt-SUV. Optisch macht er viel mehr her als seine Konkurrenz, auch wenn ihm diese technisch in einigen Punkten voraus ist. Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist der neue CX-3 mit zahlreichen Änderungen in den Assistenzsystemen intelligenter geworden, was sich in der Praxis als ausgesprochen hilfreich erweist.

Stärken

+ sparsamer Motor
+ angenehmes Fahrverhalten
+ komfortable Federung
+ gutes Raumangebot in seiner Klasse
+ modernes Design

 

Schwächen

- eingeschränkte Sicht nach hinten
- hohe Ladekante

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen?
Ich helfe Ihnen gerne. Rufen Sie mich an
oder nutzen Sie das Kontaktformular. Sie
erhalten Rückmeldung innerhalb von 24 h.

Mario Knott
Berater für Mazda-Fahrzeuge seit 1996
Telefon: +49 (0) 363 270 1545
E-Mail: Kontaktformular

Neueste Angebote
Top Angebote zum Mazda CX-3
Sortieren nach:
Mazda CX-3 2.0 SKYACTIV-G Wireless Apple CarPlay

Mazda CX-3 2.0 SKYACTIV-G Wireless App...

Neuwagen
1 km
Benzin
Rot
89/121 kW/PS

140g CO₂/100 km (kombiniert)**

5.3 l/100 km

18.449 €
Mehr zum Mazda CX-3

*Listenpreis

**Preise (brutto) jeweils inkl. Überführungs- und zzgl. Zulassungskosten. Angebot ist gültig für Privatkunden und nicht mit anderen Nachlässen/Aktionen kombinierbar. Abbildung zeigt Sonderausstattung. Abgebildete Fahrzeuge teilweise mit Sonderzubehör und höherwertiger Ausstattung. Weitere Information über Kraftstoffverbrauch, CO2-Emission und Stromverbrauch gemäß Richtlinie 1999/94/EG. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtigen geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffs bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emission eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Abweichende Werte können sich in der Praxis auch durch Umwelteinflüsse, Straßen- und Verkehrsverhältnisse sowie Fahrzeugzustand, zusätzliche Ausstattung und Fahrzeugbeladung ergeben.

***Repräsentatives Beispiel: Folgende Angaben stellen zugleich das 2/3-Beispiel gem. § 6a Abs. 4 PAngV dar. Mazda VarioOption-Finanzierung, ein Finanzierungsbeispiel der Mazda Finance – einem Service-Center der Santander Consumer Bank AG (Darlehensgeber), Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach, bei € 15.810,80 Kaufpreis, € 15.810,80 Nettodarlehensbetrag, 0,00 € Anzahlung, € 138,87 erste monatliche Rate, € 157,00 Folgeraten, € 8.449,93 kalkulierte Schlussrate, € 15.810,80 Gesamtbetrag, 48 Monate Laufzeit, 0,00 % effektiver Jahreszins, p.a. 0,00 % fester Sollzins. Bonität vorausgesetzt. Für Verbraucher besteht ein Widerrufsrecht gemäß § 495 BGB. Angebot ist gültig für Privatkunden und nicht mit anderen Nachlässen/Aktionen kombinierbar.

**** Angebot nur für Privatkunden.

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Hinweis gemäß § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) Der Verkäufer wird nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des VSBG teilnehmen und ist hierzu auch nicht verpflichtet.

Die Informationspflicht gemäß § 36 VSBG im Falle der Nichtteilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist mit der Verwendung des vorgenannten Hinweises in den AGB`s und/ oder Webseite erfüllt.

Top phone-handsetmap-markerdownload